AO-Ampertal.de
Kontakt | Impressum

Projektensemble

Die flexible und dynamische Abteilung des AOA

Wir proben und musizieren mit viel Spaß und ganz nach Bedarf


Das Projektensemble des AO Ampertal 2016

Auf dem Bild oben sind die meisten Mitglieder des Projektensembles zu sehen.
Genauer: Weil sich die Besetzung den Anforderungen anpasst, sind die zu sehen, die bei der Probe am letzten Sonntag im April 2016 da waren.

Feste Mitglieder des Projektensembles sind: Claudia, Florian, Heike, Kerstin, Korbinian, Martina, Peter, Sonja und Susanne.
Die musikalische Leitung liegt bei Sonja Drexl, um alles Organisatorische kümmert sich Heike Bauer.

Der Vorsitzende des AOA und selbst Mitglied das Projektensembles, Peter Hammer, beschreibt die Truppe so:
„Wir, das Projektensemble des AO Ampertal, sind eine junge, kreative und flexible Band, die Freude am unorthodoxen Spiel und an unkonventionellen Ideen hat. Wir haben weder feste Probenzeiten noch eine feste Besetzung, sondern formieren uns jeweils speziell für Ihren Anspruch! Und wir spielen zwar nicht unentgeltlich, aber dafür aus Freude an der Musik und an der Performance!“

Haben Sie einen Geburtstag zu feiern? Wir haben ein Programm dafür!
Oder einen Gottesdienst?
Oder sonst einen Event mit einer Stunde Musik? Fragen Sie uns!

Proben

Das Projektensemble probt derzeit nach Absprache etwa an jedem zweiten Wochenende.

Geschichte

Das Projektensemble hat sich seit dem Jahr 2014 aus dem Jugendorchester des AOA entwickelt.
Link auf die letzte (inzwischen veraltete) Jugend-AOA-Seite.

Fotos


Schnappschüsse von der Probe am 24. April 2016:

Das Projektensemble des AO Ampertal 2016

Das Projektensemble des AO Ampertal 2016

Das Projektensemble des AO Ampertal 2016
Drei Fotos und Banner © 2016 Arthur Heim


Das AOA II im Oktober 2014 beim Akkaffee in der Schulaula Grafrath:

Das AOA II im Oktober 2014 in der Schulaula Grafrath
Foto © 2014 Arthur Heim


Das AOA II im Juli 2014 in der Gnadenkirche Fürstenfeldbruck:

Das AOA II im Juli 2014 in der Gnadenkirche Fürstenfeldbruck
Foto © 2014 Unbekannt